Conrad Electronic Deutschland
Login Registrieren FAQ Mitgliederliste Suchen Bahnnews-Austria Foren-Übersicht

[FR] Métro b de Rennes (+ Dol, Vannes) m.v.B.

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Bahnnews-Austria Foren-Übersicht » = F o t o   &   V i d e o f o r u m =
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
c-h-a-r-l-y



Anmeldungsdatum: 22.01.2013
Beiträge: 87

BeitragVerfasst am: Sa Okt 22, 2022 8:13    Titel: [FR] Métro b de Rennes (+ Dol, Vannes) m.v.B. Antworten mit Zitat

Bonjour,

ich war ein paar Tage in der Bretagne zum Wandern (mehr dazu am Ende) und habe den Urlaub dann bei Freunden in Rennes ausklingen lassen. Passenderweise wurde die neue Métrolinie b (nach mehreren Verschiebungen u.a. wegen Corona und technischen Problemen) kurz vorher eröffnet, sodaß ich sie in Augenschein nehmen konnte.

Métro b

Die Métro in Rennes ist von der Bauart VAL (wie bspw. auch die Métro in Lille). Auf der Linie b kommt der neue Fahrzeugtyp Neoval zum Einsatz. Da wird die ganze Technik weniger monströs - das soll vor allem Kosten sparen. Besonders fällt auf, daß die großen Seitenführungsschienen nicht mehr da sind, dafür gibt es eine Führungsschiene in der Mitte. Bahn beim Wenden an der Station Cesson-Viasilva





Wie bei VAL üblich: Eher kurze Züge, dafür voll automatisch mit hoher Taktfrequenz und Bahnsteigtüren



Ein Blick ins Innere



Gut fand ich die Fahrgastinfobildschirme, die beispielsweise Infos geben, ob es an der nächsten Station noch Mietfahrräder gibt



Die Linie verläuft fast komplett unter der Erde bis drei Stationen am nordwestlichen Ende. Die sind durch Viadukte verbunden



Rund um die Station Beaulieu-Université konnte man schön die Bahn auf dem Viadukt knipsen







Direkt über dem Tunnelportal





Blick in die Gegenrichtung zum Tunnel



Die Station an sich ist ein ziemlicher Brocken



"Dank" Sperren: Ohne Ticket kein Zugang (wobei man die ersten Tage als Werbeaktion die Linie b kostenlos benutzen konnte)



Rennes

Ich persönlich finde Rennes ist keine sonderlich hübsche Stadt, daher halt ich das Sightseeing kurz Smile. Die Mosaikkunst an ein paar Straßenschildern hat was (habe ich auch schon in anderen frz. Städten gesehen)



In der Altstadt gibt es ganz nettes (windschiefes) Fachwerk



Der Bahnhof Rennes wurde im Zusammenhang mit der LGV Bretagne ordentlich umgebaut. Man kann dieses Röhrendesign schön finden....



Im Inneren erstreckt sich das Gebäude über mehrere Etagen.



Zugang zu den Gleisen erfolgt i.d.R. aus der obersten Etage. Dort sind auch Bahnsteigsperren verbaut um Zutritt nur mit Ticket zu gewähren. Rund um den Bahnhof sind Bürohäuser, Hotels etc. entstanden. Ich mag die TER Pays de la Loire Lackierung



Frisch gelandet: Ein Ouigo.



Dol

Rennes bietet sich an für Ausflüge in die Umgeben. Dol de Bretagne ist ganz nett. Aus Reisendensicht sehr angenehm: Die Wagenstandsanzeiger der SNCF



Sehr hübsch: Der Bahnhof von Dol



Die Kathedrale wirkt ein wenig asymmetrisch



Mal kein Kirchenfenster, dafür das letzte Abendmal in Stein (oder Keramik)



Auch in Dol: Viel Fachwerk



Unter blauem Himmel: Ein TER nach St Malo



Bahnhofsimpression beim Warten auf den Rückzug nach Rennes



Man beachte links die verschiedenen Haltetafeln für "normale" Züge und TGVs



Vitré

Auch sehr sehenswert ist Vitré mit seiner Burg



Und seinem Bahnhof mit einem ähnlichen Design wie in Dol



Wer Burgen mag, dem sei auch noch Fougères ans Herz gelegt.

Golfe du Morbihan

Vor Rennes habe ich einige Tage am [ulr=https://de.wikipedia.org/wiki/Golf_von_Morbihan]Golfe du Morbihan[/url] verbracht. Von Vannes aus bin ich den Küstenwanderweg GR34 in beide Richtungen am Golfe entlang gewandert. Bin immer soweit gelaufen, bis ich keine Lust mehr hatte, dann mit dem Bus zurück nach Vannes ins Hotel und am nächsten Tag mit dem Bus ungefähr dahin, wo ich am Vortag aufgehört habe und weiter gings. So habe ich es bis "Lamor Baden" in der einen und "Port Navalo/Port du Crouesty" in der anderen Richtung geschafft. Ein paar Impressionen von viel Natur und wenig Menschen (Wie sagte ein Ex-Kollege von mir immer: Ich mag keine Menschen - Steine sind ok).

Auch in Vannes gab es Mosiakkunst



Ein langer Kanal verbindet den Jachthafen mit dem Golfe.



Blick auf den Jachthafen und die (alles überragende) Kathedrale



Manchmal muß echt genau schauen, wo der Wanderweg weiter geht



Natur pur







Morgendunst und Sonnenaufgang





Hinweis an einem Parkplatz: Parken auf eigene (Absauf-)Gefahr Smile



Vom roten Haus ist es nicht (per Boot) mehr weit zum Hafen von Vannes

Stärkung muß sein



Ein einem Tag war das Wetter etwas wechselhaft: Dafür wurde ich aber damit belohnt



Damit endet meine kleine Zusammenstellung aus Frankreichs Nordwesten. Ich hoffe es hat gefallen.

Adieu
Charly


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Bahnnews-Austria Foren-Übersicht » = F o t o   &   V i d e o f o r u m = Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


Powered by phpBB © 2001- 2004 phpBB Group
phpBB Template by Vjacheslav Trushkin
Impressum